Wasserballjugend im Zeltlager

Auch in diesem Jahr hatten die Seals wieder GlĂŒck mit dem Wetter: Trotz vorhergesagtem Regen und Gewittern schien die Sonne. FĂŒr 14 der insgesamt 17 Wasserballerinnen und Wasserballer zwischen 7 und 14 Jahren standen wieder Zelten, Land- und Wassertraining, gemeinsame Spiele und jede Menge Spaß auf dem Programm.

Am Freitagnachmittag startete das Camp mit dem Aufbau der Zelte auf dem GelĂ€nde des schönen Albersdorfer Freibades. Im Anschluss wurde sofort das Wasser erobert. Danach folgten eine kurze Einweisung sowie die KlĂ€rung der Regeln und eine Übersicht ĂŒber das geplante Programm durch die Trainerin Sarah Bauer. WĂ€hrenddessen stĂ€rkten sich alle am leckeren Buffet, das mit Hilfe der Eltern bereits gestellt wurde. Der erste Tag endete mit gemeinsamen Spielen und nach dem ZĂ€hneputzen verschwanden alle Kinder und Jugendlichen in den Zelten und es kehrte langsam Ruhe ein.

Der Samstag begann bereits frĂŒh – durch einen lauten Kuckuck und die ersten Kinder, die bereits um 6 Uhr sehr munter waren. Nach einem FrĂŒhstĂŒck mit frischen Brötchen gab es dann eine Einheit an Land zur KrĂ€ftigung des Körpers. Nach einer kleinen Pause ging es ins Wasser zum Schwimmtraining, gefolgt von Herumboten und Springen. Um 13 Uhr kehrten die Seals im Kiosk ein und stĂ€rkten sich. Am Nachmittag stand dann eine Theorie-Taktik-Einheit zum Spielaufbau und der richtigen Verteidigung an, die anschließend im Wasser geĂŒbt wurde. Am Abend kam wieder die Spiele- und BĂ€llekiste zum Einsatz, außerdem wurden verschiedene Kooperationsspiele unter Anleitung von Co-Trainerin Susan Tharra gespielt. Als alle im Zelt lagen, war es schlagartig still und am nĂ€chsten Morgen mussten die Trainerinnen das eine oder andere Kind wecken. 

Am Sonntagmorgen konnten die Eltern nach dem gemeinsamen FrĂŒhstĂŒck und etwas Wasserzeit ihre glĂŒcklichen und zufriedenen Kinder wieder abholen. Auch die Trainerinnen freuten sich ĂŒber den Erfolg des Camps. Besonders das Hauptziel – das Zusammenwachsen des Teams und die Ermöglichung neuer Freundschaften – ging voll auf. Außerdem konnten durch die vielen Teilnehmenden der Spielaufbau und andere taktische Dinge gut geĂŒbt werden. Ein großes Dankeschön geht an die Eltern und das Freizeitbad Albersdorf bzw. die Gemeinde fĂŒr die Nutzung des Bades sowie an die Badbesucher fĂŒr das VerstĂ€ndnis. Die Seals freuen sich schon auf das nĂ€chste Jahr und weitere spannende Trainingslager.

Dieser Beitrag wurde unter AKTUELLES veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.