Kiwi-Cup…das erste Jugendturnier

Auf Einladung des Ausrichters HTB 62, ging es für die Jugendmannschaft der Meldorf Seals ins Naturbad Kiwittsmoor in Hamburg zum alljährlichen „Kiwi Cup“. Entsprechend groß war die Aufregung, denn für alle war es das erste Turnier überhaupt. Zusammen mit ihrer Jugendtrainerin, Sarah Bauer, und vier begleitenden Eltern fuhr das nur 8-köpfige Team los, denn leider waren zwei Kinder erkrankt.

Vor Ort wurden zunächst die Zelte aufgebaut – leider im Regen. Danach ging es dann auch schon schnell los mit dem ersten Spiel. Hier waren noch alle jungen Dithmarscher ausgeruht und konnten die 4 mal 5 Minuten Spielzeit trotz nur eines Auswechselspielers gut bewältigen. Am Ende stand ein passables 8:8 gegen den SV Poseidon Hamburg auf der Anzeige.

Im zweiten Spiel, gegen das Team vom Neptun Cuxhaven, zeigten sich schon die ersten ErmĂĽdungserscheinungen, es endete mit 4:12 Toren. Der starke Regen und die kĂĽhlen Temperaturen machten den Kindern zu schaffen. Beim dritten Spiel – diesmal ganz ohne Auswechselspieler – erzielten die Seals Kids ein passables 3:15 gegen die Orcas vom HTB62 Hamburg.  Im Anschluss waren alle völlig erledigt, aber auch sehr hungrig und freuten sich auf das hervorragend vorbereitete Grill- und Salatbuffet der Gastgeber.

Am nächsten Morgen ging es gut ausgeruht gegen den späteren Turniersieger, einer dänischen Mannschaft aus Odense, die viermal wöchentlich trainiert und oft an internationalen Turnieren teilnimmt. Mit Unterstützung von drei HTB-Spielern gelang den Meldorfern hier ein tolles 4:16!

In der folgenden langen Spielpause schauten sich die Kinder mit ihrer Trainerin Sarah ein U16 Spiel an und waren vom Können der Jugendlichen stark beeindruckt. Hier konnten sie sehen, wie die bereits im Zeltlager besprochene Theorie und Taktik, z.B. die richtige Aufstellung und Verteidigung in der Praxis umzusetzen ist.

Im vorletzten Spiel ging es gegen den Zweitplatzierten Georgsmarienhütte. Hier zeigte sich am Endergebnis 2:20, dass die lange Spielzeit und die fehlende Möglichkeit zum Auswechseln einen großen Einfluss hatten. Im letzten Spiel bekamen die Seals nochmal Unterstützung von den HTB Kids und konnten am Ende mit 8:7 gegen den ETV Hamburg gewinnen.

Fazit der Trainerin Sarah Bauer: „Die Kinder konnten viel Spielpraxis gewinnen und waren trotz des sehr wechselhaften Wetters mit viel Freude dabei.“ Sie zeigte sich besonders begeistert darüber, dass die Meldorfer Jugend auch das Verlieren so sportlich nahm, nicht aufgab und bei jedem Spiel unverdrossen weiterkämpfte. „Ausnahmslos alle Teilnehmenden zeigten eine super Leistung, so dass kein Spiel ohne ein Seals-Tor ausging. Das war ein ganz tolles Turnier, ich bin stolz auf die Kids“, so Bauer. Auch die Kinder waren begeistert, „Das können wir gerne öfter machen, Sarah!“, so der Ausspruch eines der jüngsten Spieler.

Dieser Beitrag wurde unter AKTUELLES veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.