Eigentlich….

können wir es besser. Nach dem vernichtenden 4:28 gegen den TV Keitum im heimischen Hallenbad am Sonntag vor einer Woche (es fehlten berufsbedingt leider wieder ein Teil unserer Stammspieler), lief es am vergangenen Sonntag doch um Einiges besser, zum Sieg reichte es allerdings nicht. Mit einem 7 : 16 (0:5/3:5/3:4/1:2) endete das Heimspiel gegen den SV Wiking Kiel. Team: Björn Aschmoneit (4) Jelle Heesch (2), Patrick Reinel (1), Daniel Grubert, Ture Heesch, Tim Rose, Mareike Müller, Volker Heesch, Thomas Ritter, Boie Fajerssson, Finn Brandt

Überraschender Besuch – prominente Unterstützung am Beckenrand von Kirsten Bruhn