Gewonnen! 12 : 5

In einer kampfbetonten Partie gelang den Meldorfer Wasserballern ein deutlicher Sieg gegen den MTV Lübeck.  Beide Mannschaften hatten bisher in der Oberliga kein Spiel gewonnen. Davon war in der Partie nichts zu merken, beide Teams investierten viel und wollten den Sieg. Die Lübecker waren sehr ausgeglichen besetzt, körperlich stärker und hatten zwei sehr torgefährliche Center. Die Seals machten mit einer sehr aktiven Manndeckung gleich viel Druck. Finn Brandt und Valcho Mitrev nahmen jeweils einen dieser Center aus dem Spiel. Zudem war Daniel Grubert im Tor der gewohnte Rückhalt. So konnten etliche Pässe abgefangen und daraus schnelle Konter geschwommen werden. Leider war die Raumaufteilung teilweise ungünstig, zudem hatte auch der Gästetorhüter einen Sahnetag. Dennoch gewannen die Seals an Selbstsicherheit, daraus folgend auch mehr Übersicht und Passgenauigkeit. Endlich wurde auch in Überzahl ruhig gespielt und Ture Heesch gelang auf Zuspiel von Boie Fajersson ein schönes Tipp-in-Tor.

Haupttorschütze war Björn Aschmoneit mit 8 Treffer, der dank seiner Erfahrung nicht auf die Angebote des gegnerischen Torwarts hereinfiel. Trainer Hubert Thoma musste erstmals kaum eingreifen, sondern eher beruhigen. Eine überzeugende Mannschaftsleistung boten Daniel Grubert im Tor, Jelle, Volker und Ture Heesch (1 Tor), Boie Fajersson (2), Björn Aschmoneit (8), Christian Rauschenberg, Thomas Ritter, Valcho Angelov Mitrev (1), Kai Jahn, Finn Brandt.