Weihnachtsgrüße

Wieder ein Jahr vorbei, vielen Dank an alle Mitstreiter und Wasserballfreunde in Nah und Fern, den Mitarbeitern des Meldorfer Hallenbades, dem FMF – Freibadförderverein Meldorf, Rosi Aretz v. der Cafeteria, der Bürgermeisterin der Stadt u. dem Amt Meldorf, der Tura Schwimmsparte, den Mitarbeitern des Freibades Hemmingstedt , der Tourismus- u. Marketingservice Büsum, der Wassersportschule Büsum, der DLZ & Anzeiger, dem Frischen Wind, dem KSV Dithmarschen, dem SHSV und natürlich an unsere Unterstützer :
Autohaus Schrader, Dithmarscher Volks- u. Raiffeisenbank, Rotary Club Dithmarschen, SH-Wind/B.Schäfer, Sparkasse Westholstein.
Euch und Ihnen Allen:

Aquaball Schüler Cup

Action!

Der SV Meldorf Wasserball „Die Seals“ hatte Jugendliche der Jahrgangsstufen 5 – 7, bei freiem Eintritt, zu einem Aqua- und Wasserball Schüler Cup eingeladen
15 Kinder und Jugendliche fanden sich zu drei Teams zusammen:
Die „Gummibärchenbande“, die „Aufsetzer“ und die „Nichtschwimmer“ , brachten das Wasser im Meldorfer Hallenbad zum Brodeln. Im Flach-wasser, kämpften die Jugendlichen im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ um den Sieg und versuchten mit Eifer den Ball im gegnerischen Tor zu versenken. Dabei vergingen die Stunden wie im Fluge, so dass für den ursprünglich geplanten Wasserballpart keine Zeit mehr blieb.
Die Nichtschwimmer setzten sich im Finale gegen die Aufsetzer mit 3 : 2 Toren durch und freuten sich über Gutscheine der Hallenbad Cafeteria. Alle Teilnehmer erhielten außerdem einen Schoko-Nikolaus, sowie eine Eintrittskarte für das Meldorfer Hallen- u. Freibad.
Dank der Glückseilotterie des Rotary Clubs Dithmarschen, konnten die Meldorf Seals die Idee des Aquaball Cups realisieren, die zum Ziel hat, mehr Kinder und Jugendliche für Teamsport im Wasser zu begeistern und sie an die nach wie vor weitgehend unbekannte Randsportart Wasserball heranzuführen. Eine Fortsetzung dieser Aktion ist für 2019 geplant

Im Bild die erschöpften, aber gut gelaunten Teilnehmer, die Kampfrichter, sowie
Herr Klaus-Peter Wermeyer, Incoming President des Rotary Clubs Heide, der den Aquaball Cup von Anfang bis Ende interessiert verfolgte.

Meldorf Wasserballer verpatzen 1. Oberligaspiel

Das Heimrecht hat nicht geholfen. In einem in drei Viertel spannenden und fairen Oberligaspiel verloren die Meldorf Seals verdient mit 4:10 gegen die HSG Warnemünde II.
Sie hatten sich viel vorgenommen und hielten die Partie bis zum Ende des 3. Viertels mit 4:4 offen.

Aber bei 7 Überzahlspielen erzielten sie kein Tor. Sie konnten die Nervosität nie ablegen und im letzten Viertel wurden die Abspielfehler konsequent bestraft, ein 0:6 Lauf der Rostocker besiegelte die vermeidbare Niederlage. Auch der überragende Daniel Grubert im Tor war gegen die Konter nun machtlos. Außerdem spielten Jelle Heesch, Ture Heesch, Tim Rose, Mareike Müller, Patrick Reinel (1 Tor), Fabio Teriete, Christian Rauschenberg, Thomas Ritter, Valcho Angelov Mitrev (1), Sebastian Beyer (2) und Bahne Thiel Peters.

Das Seals Team – uncompleted – ein Teil Spieler/innen fehlen leider auf dem Foto Team Outfit sponsored by: SH Wind, Björn Schäfer

5. Platz auf Landesebene – Sterne des Sports

Am 21.November wurde der Stern des Sports in Silber auf Landesebene verliehen – die Meldorf Seals freuen sich über einen 5. Platz, einen kleinen silbernen Stern und natürlich über den Scheck 😉 !
Herzlichen Glückwunsch an SAIL UNITED e.V. aus Lübeck, die mit einem tollen Projekt den großen Stern in Silber erhielten und Schleswig-Holstein im Januar auf Bundesebene vertreten werden.


Fotos: Volks-und Raiffeisenbank Heide

Meldorf Seals & Tura Meldorf Schwimmen

Zum zweiten Mal führten die Schwimmsparte von Tura Meldorf und die Wasserballer der Meldorf Seals ein gemeinsames Ferienprojekt vormittags im Meldorfer Hallenbad durch. Dabei konnten die Sportler-innen und Gäste beide Sportarten ausprobieren.

Nach dem Besuch von Weltrekordhalter Marco Koch am vergangenen Wochenende waren besonders die jüngsten Schwimmer von TuRa Meldorf höchst motiviert, ihrem neuen Idol nachzueifern. Unter Anleitung von Uwe Hansen, Miriam Obersteller und Björn Ley wurde das fünftägige Intensivtraining einerseits genutzt um die Grundlagenausdauer zu verbessern. Andererseits wurde aber auch viel Wert auf stilistische Übungen gelegt. Bei der Analyse eigener Unterwasseraufnahmen konnten die Schwimmer sich selbst beim Schwimmen sehen und unter Anleitung Verbesserungen umsetzen. Einzelne Schwimmerinnen machten ihre erste Rollwende oder feilten an ihren Startsprüngen und machten sich so fit für die anstehenden Wettkämpfe in der Wintersaison.

Hubert Thoma, Patrick Reinel, Jelle u. Ture Heesch von den Meldorf Seals Wasserballern, die das Training an den fünf Tagen im Wechsel leiteten, brachten die Aktiven tüchtig ins Schwitzen:
Zum Aufwärmen wurde im Nichtschwimmerbecken Aquaball, ein dem Wasserball verwandtes Spiel ohne Schiedsrichter und mit wenigen einfachen Regeln, gespielt. In zwei Teams mit je 3 oder 4 Spielern, wurde im brusttiefen Wasser versucht den Ball im gegnerischen Tor zu versenken.
Schon ein wenig aus der Puste gekommen gings rüber ins Tiefe, wo dann die grundlegenden Wasserballtechniken wie Wassertreten, Starten, Stoppen und Wenden ohne Wandberührung und Wasserballkraul geübt wurden. Anschließend konnte das Fangen und Werfen des Balles mit einer Hand trainiert und ein Wasserballspiel nach vereinfachten Regeln durchgeführt werden.

Diese Aktion hat gezeigt, dass eine Zusammenarbeit der SEALS Wasserballer und der TURA Schwimmsparte sinnvoll ist und beide Vereine davon profitieren können. Aufgrund der positiven Rückmeldungen und des guten Zuspruchs sind sich die Organisatoren beider Vereine einig: Fortsetzung folgt!

Wer neugierig geworden ist und schon vorher vorbeikommen möchte, ist jederzeit – auch ohne Voranmeldung – herzlich willkommen!

Beide Vereine bieten Schnuppertraining während ihrer Trainingszeiten an.

Tura Meldorf, Schwimmsparte: https://tura-meldorf.de/schwimmen/training

SV Meldorf Seals: https://meldorf-seals.de/