„SHOOT“!!!

Die „SEAGLES“ – Wasser- und Basketballer

….so tönte es lautstark im Meldorfer Hallenbad – die SEALS hatten die ITZEHOE EAGLES zu Gast.
Während sich die Meisten zu Weihnachten der Völlerei widmeten, herrschte sowohl bei den Wasserballern als auch bei den Basketballern Hochsaison. So kam es kurz nach den Feiertagen zu einem Aufeinander-treffen der ungewöhnlichen Art: Die Adler wagten sich zu den Seehunden ins Wasser. Neue Reize setzen, Rekonvaleszenten aktivieren, z.B. beim Wasserball spielen, so die Idee des Physiotherapeuten des 2. Ligisten, die deren Teammanager Stefan Flocken sofort umsetzte und bei den Seals anfragte, die ihrerseits sofort begeistert einen Termin festmachten.
Flocken und Trainer Patrick Elzie kamen mit dem gesamten ProB Team zum Training der Seals Wasserballer ins Meldorfer Hallenbad und mit über 30 TeilnehmerInnen wurde das Becken voll.

Einweisung


Mit ein paar Übungen führte Seals Chefcoach Hubert Thoma die Eagles an den Ballsport in der für sie ungewohnten Umgebung heran. Zuerst wurden die grundlegenden Schwimmtechniken geübt, dann Dribbeln, Fangen und Werfen.
Nach einer kurzen Einweisung und Aufteilung in zwei bunt gemischte „SEAGLES“ Teams, durften die Basketballer im anschließenden 4 x 5 Minuten dauernden Spiel ihr Talent im Wasser zeigen und wurden dabei mit dem ein oder anderen Tipp von den erfahrenen SpielerInnen der Seals unterstützt.
„Es war eine tolle Trainingseinheit und die Jungs haben sich super verkauft“, so Stefan Flocken und lud die Seals zum Dank zum Heimspiel gegen den WWU Baskets Münster ein, wo die Wasserballer ihre „Teamkollegen“ nach Kräften unterstützen werden.

„Wasketballer“ 😉